Mobiler OP-Tisch mit elektrohydraulischer Verstellung medifa 6000

Der mobile Universal OP-Tisch medifa 6000 eignet sich für zahlreiche medizinische Fachgebiete im ambulanten und stationären Bereich. Eine hohe Wirtschaftlichkeit und intelligente Funktionalität gewährleisten eine effiziente Arbeitsgestaltung, Benutzerfreundlichkeit sowie eine hohe Belastbarkeit (454 kg Gesamtbelastung).

Mobiler OP-Tisch mit einem elektrohydraulisch Gelenk und elektrohydraulisch angetriebenen Beinplatten

Serie medifa 6000
Art.-Nr. 601920
Der mobile OP-Tisch 601920 hat eine elektrohydraulische Rückenteilverstellung und elektrohydraulisch angetriebenen Beinplatten. Außerdem kann die OP-Tischplatte elektrohydraulisch längs verschoben werden. Vor allem für orthopädische Eingriffe ist er dank der elektrohydraulischen Beinplattenverstellung ergonomisch zu nutzen.
1Technische Daten
Elektrohydraulische Funktionen
Höhenverstellung690 -1050 mm
Trendelenburg-30° / +30°
Lateralverstellung-20° / +20°
Rückenteilverstellung-40° / +70°
Beinplattenverstellung (einzeln und parallel)-90° bis +75°
Längsverschiebbarkeit300 mm
Flexbewegung
Fünftes Rad
Automatische Nullstellung
Zentralbremse
Sonstiges
Tischlänge (inkl. Kopf- und Beinplatte)2080 mm
Tischbreite540 mm
Tischbreite inkl. Führungsschienen600 mm
Max. zulässige Gesamtbelastung454 kg
Eigengewichtca. 200 kg
Netzbetrieb110 V oder 220 V / 50-60 Hz
2Grundausstattung
  • Höhenverstellung von 690 – 1050 mm
  • Trendelenburgverstellung von -30° bis +30°
  • Lateralverstellung bis 20°
  • Beinplattenverstellung von -90° bis +75° (einzeln oder parallel)
  • Längsverschiebbarkeit der Tischplatte um bis zu 300 mm
  • Verstellung der unteren Rückenplatte von -40° bis +70°
  • Flex- / Reflexposition
  • Automatische Nullstellung
  • Kabelfernbedienung mit Farbdisplay für elektrohydraulische Funktionen
  • Zusätzliche Bedieneinheit für sämtliche elektrohydraulische Funktionen an der Tischsäule
  • Batteriekapazitätsanzeige an der Kabelfernbedienung und Säulenbedieneinheit
  • Seitliche Führungsschienen zur Zubehöraufnahme (25 x 10 mm)
  • Durchgehender Röntgenkassettentunnel
  • Fahrbarkeit mit Zentralbremse
  • Zuschaltbarkeit eines 5. Rades
  • Möglichkeit der Patienten-Reverse-Lagerung
  • Wahlweise mit elektrisch leitfähigen und abnehmbaren PUR-Polstern (H = 60 mm) oder viskoelastischen SF-Polstern (H = 80 mm) erhältlich
  • Akkumulatoren und Ladegerät im Tisch integriert
  • Batterie- und Netzbetrieb 110 V/220 V, 50-60 Hz
  • Maximal zulässige Gesamtbelastung: 454 kg / 1000 lbs
3Optionale Erweiterungen und Anbauzubehör
Optionale Erweiterungen und Anbauzubehör finden Sie hier.

Mobiler OP-Tisch mit einem elektrohydraulisch angetriebenem Gelenk und Längsverschiebung

Serie medifa 6000
Art.-Nr. 601120
Der mobile OP-Tisch 601120 hat eine elektrohydraulische Rückenteilverstellung, außerdem kann die OP-Tischplatte elektrohydraulisch längs verschoben werden. Optional kann der OP-Tisch mit einer manuellen Körperbrücke ausgestattet werden.
1Technische Daten
Elektrohydraulische Funktionen
Höhenverstellung690 -1050 mm
Trendelenburg-30° / +30°
Lateralverstellung-20° / +20°
Rückenteilverstellung-40° / +70°
Beinplattenverstellung (einzeln und parallel)-90° bis +75°
Längsverschiebbarkeit300 mm
Flexbewegung
Fünftes Rad
Automatische Nullstellung
Zentralbremse
Sonstiges
Tischlänge (inkl. Kopf- und Beinplatte)2080 mm
Tischbreite540 mm
Tischbreite inkl. Führungsschienen600 mm
Max. zulässige Gesamtbelastung454 kg
Eigengewichtca. 200 kg
Netzbetrieb110 V oder 220 V / 50-60 Hz
2Grundausstattung
  • Höhenverstellung von 690 – 1050 mm
  • Trendelenburgverstellung von -30° bis +30°
  • Lateralverstellung bis 20°
  • Längsverschiebbarkeit der Tischplatte um bis zu 300 mm
  • Rückenlehnenverstellung von -40° bis +70°
  • Flex- / Reflexposition
  • Automatische Nullstellung
  • Kabelfernbedienung mit Farbdisplay für elektrohydraulische Funktionen
  • Zusätzliche Bedieneinheit für sämtliche elektrohydraulische Funktionen an der Tischsäule
  • Batteriekapazitätsanzeige an der Kabelfernbedienung und Säulenbedieneinheit
  • Seitliche Führungsschienen zur Zubehöraufnahme (25 x 10 mm)
  • Durchgehender Röntgenkassettentunnel
  • Fahrbarkeit mit Zentralbremse
  • Zuschaltbarkeit eines 5. Rades
  • Möglichkeit der Patienten-Reverse-Lagerung
  • Wahlweise mit elektrisch leitfähigen und abnehmbaren PUR-Polstern (H = 60 mm) oder viskoelastischen SF-Polstern (H = 80 mm) erhältlich
  • Akkumulatoren und Ladegerät im Tisch integriert
  • Batterie- und Netzbetrieb 110 V/220 V, 50-60 Hz
  • Maximal zulässige Gesamtbelastung: 454 kg / 1000 lbs
3Optionale Erweiterungen und Anbauzubehör
Optionale Erweiterungen und Anbauzubehör finden Sie hier.

Mobiler OP-Tisch mit zwei elektrohydraulisch angetriebenen Gelenken

Serie medifa 6000
Art.-Nr. 601700
Der mobile OP-Tisch 601700 hat eine elektrohydraulische Rückenteilverstellung, sowohl des oberen, als auch des unteren Rückenteils, sowie einer Körperbrücke.
1Technische Daten
Elektrohydraulische Funktionen
Höhenverstellung690 -1050 mm
Trendelenburg-30° / +30°
Lateralverstellung-20° / +20°
Rückenteil (unteres Segment)-40° / +70°
Rückenteil (oberes Segment)-35°/+50°
Flexbewegung
Körperbrücke
Automatische Nullstellung
Zentralbremse
Sonstiges
Tischlänge (inkl. Kopf- und Beinplatte)2080 mm
Tischbreite540 mm
Tischbreite inkl. Führungsschienen600 mm
Max. zulässige Gesamtbelastung454 kg
Eigengewichtca. 200 kg
Netzbetrieb110 V oder 220 V / 50-60 Hz
2Grundausstattung
  • Höhenverstellung von 690 – 1050 mm
  • Trendelenburgverstellung von -30° bis +30°
  • Lateralverstellung bis 20°
  • Verstellbarkeit der oberen Rückenlehne von -35° bis +50°
  • Verstellbarkeit der unteren Rückenlehne von -40° bis +70°
  • Flex- / Reflexposition
  • Automatische Nullstellung
  • Kabelfernbedienung mit Farbdisplay für elektrohydraulische Funktionen
  • Zusätzliche Bedieneinheit für sämtliche elektrohydraulische Funktionen an der Tischsäule
  • Batteriekapazitätsanzeige an der Kabelfernbedienung und Säulenbedieneinheit
  • Seitliche Führungsschienen zur Zubehöraufnahme (25 x 10 mm)
  • Durchgehender Röntgenkassettentunnel
  • Fahrbarkeit mit Zentralbremse
  • Zuschaltbarkeit eines 5. Rades
  • Möglichkeit der Patienten-Reverse-Lagerung
  • Wahlweise mit elektrisch leitfähigen und abnehmbaren PUR-Polstern (H = 60 mm) oder viskoelastischen SF-Polstern (H = 80 mm) erhältlich
  • Akkumulatoren und Ladegerät im Tisch integriert
  • Batterie- und Netzbetrieb 110 V/220 V, 50-60 Hz
  • Maximal zulässige Gesamtbelastung: 454 kg / 1000 lbs
3Optionale Erweiterungen und Anbauzubehör
Optionale Erweiterungen und Anbauzubehör finden Sie hier.

Mobiler OP-Tisch mit zwei elektrohydraulisch angetriebenen Gelenken und Längsverschiebung

Serie medifa 6000
Art.-Nr. 601820
Der mobile OP-Tisch 601820 hat eine elektrohydraulische Rückenteilverstellung, sowohl des oberen, als auch des unteren Rückenteils, sowie einer Körperbrücke. Außerdem kann die OP-Tischplatte elektrohydraulisch längs verschoben werden.
1Technische Daten
Elektrohydraulische Funktionen
Höhenverstellung690 -1050 mm
Trendelenburg-30° / +30°
Lateralverstellung-20° / +20°
Rückenteil (unteres Segment)-40° / +70°
Rückenteil (oberes Segment)-35°/+50°
Längsverschiebung300 mm
Flexbewegung
Körperbrücke
Automatische Nullstellung
Zentralbremse
Sonstiges
Tischlänge (inkl. Kopf- und Beinplatte)2080 mm
Tischbreite540 mm
Tischbreite inkl. Führungsschienen600 mm
Max. zulässige Gesamtbelastung454 kg
Eigengewichtca. 200 kg
Netzbetrieb110 V oder 220 V / 50-60 Hz
2Grundausstattung
  • Höhenverstellung von 690 – 1050 mm
  • Trendelenburgverstellung von -30° bis +30°
  • Lateralverstellung bis 20°
  • Verstellbarkeit der oberen Rückenlehne von -35° bis +50°
  • Verstellbarkeit der unteren Rückenlehne von -40° bis +70°
  • Längsverschiebbarkeit der Tischplatte bis zu 300 mm
  • Flex- / Reflexposition
  • Automatische Nullstellung
  • Kabelfernbedienung mit Farbdisplay für elektrohydraulische Funktionen
  • Zusätzliche Bedieneinheit für sämtliche elektrohydraulische Funktionen an der Tischsäule
  • Batteriekapazitätsanzeige an der Kabelfernbedienung und Säulenbedieneinheit
  • Seitliche Führungsschienen zur Zubehöraufnahme (25 x 10 mm)
  • Durchgehender Röntgenkassettentunnel
  • Fahrbarkeit mit Zentralbremse
  • Zuschaltbarkeit eines 5. Rades
  • Möglichkeit der Patienten-Reverse-Lagerung
  • Wahlweise mit elektrisch leitfähigen und abnehmbaren PUR-Polstern (H = 60 mm) oder viskoelastischen SF-Polstern (H = 80 mm) erhältlich
  • Akkumulatoren und Ladegerät im Tisch integriert
  • Batterie- und Netzbetrieb 110 V/220 V, 50-60 Hz
  • Maximal zulässige Gesamtbelastung: 454 kg / 1000 lbs
3Optionale Erweiterungen und Anbauzubehör
Optionale Erweiterungen und Anbauzubehör finden Sie hier.